Tschüss Kopf. Tschüss Verstand. Ihr könnt später wiederkommen.

Blog archives for April, 2009


Archive for April, 2009

Mittwoch, April 29th, 2009

Ich sagte es ja bereits: Wessen Leben nicht lustig genug ist, der sollte Türkisch lernen.
Heute war wieder so eine Unterrichtsstunde, in der wir mehr gelacht als gelernt haben.
Kursleiterin Emine versucht, uns das yor-Präsens beizubringen (”a kann nicht a bleiben. Es wird zu i!” - Das arme ‘a’!) und sucht nach einem Beispielverb. “Oturmak! Das heißt [...]

Mittwoch, April 29th, 2009

Beste Freundin schreibt einen Satz, der sie erneut unsterblich macht: “Ich habe mir die Freiheit genommen, auf Wolke 6 Platz zu nehmen. So bin ich direkt nebenan, wenn was ist.”

Montag, April 27th, 2009

Reaktionen auf die Party - best of:
“Hui, das war ein Abend!”
“Jetzt können die mit Sicherheit bestehenden Prellungen von diversen Tanzeinlagen in ‘Schräglage’ in Ruhe verheilen…”
“Am gestrigen Sonntag funktionierte selbst mein Autopilot nicht mehr, Totalausfall aller Systeme.”
“Ist doch sehr spannend, welche Geschichten das Leben so schreibt…”
“Ab morgen kann ich wieder Bäume ausreißen.”

Montag, April 27th, 2009

Könnte ich einen zweiten Kopf bekommen? Dieser eine reicht gerade nicht nach diesem grandiosen Abi-Revival-Treffen.
Ein Rausch. Ein Traum. Ein Unfassbar.
Wie sehr die Menschen sich nicht verändern können. Wie sie immer noch, auch nach 15 Jahren, den Kopf auf diese eine ganz bestimmte Art und Weise beim Reden neigen. Wie sie immer noch den gleichen unberührten [...]

Freitag, April 24th, 2009

Geplant war eigentlich, ins Kino zu gehen. Patenkind Vicki (5) und Patentante Mini (34) freuten sich schon sehr auf den rosa Film “Prinzessin Lillifee“. Aber: An diesem sonnigen Sonntag war auch Turnier auf dem benachbarten Reiterhof. Die Schwestern des Patenkindes waren mittenmang und schleiften auch das Patenkind zu Zossen Pferden, die auf die Namen Fienchen [...]

Freitag, April 17th, 2009

Es sind die Abende, die anfangen mit “Hier wäre auch noch ein Platz frei!” und die mit dem Rückweg über regennassen Dortmunder Asphalt enden und an denen das Glück tüchtig Anlauf nehmen muss, um sich künftig noch mal selbst zu übertreffen.

Mittwoch, April 15th, 2009

Frankreich ist auch das Land, in dem man sich von einem Dreieinhalbjährigen die Tierwelt erklären lassen muss…
“Guck mal”, sagt der (bilingual aufwachsende) Dreieinhalbjährige zu mir, deutet auf ein weißes Stofftier und sagt so etwas wie “Fock”.
Kommt die Queen of Besserwissing daher und sagt. “Nee, nee, das ist kein Fuchs. Das ist ein…”
Ja, verdammt, was für [...]

Montag, April 13th, 2009

Es ist eigentlich gar nicht so schwer, bretonisch zu tanzen.
Man stellt sich schön im Kreis auf und hüpft so daher, zur Musik von Schalmei, Dudelsack, Geige und ein paar weiteren Instrumenten. Das ist gar nicht so schwer.
Bretonisch tanzen ist wirklich nicht schwer - man muss eben nur im Zweifelsfalle ein wenig hilfesuchend lächelnd den Tanzpartnern [...]

Sonntag, April 12th, 2009

Der bretonische Osterhase (frz. lapin de pâques) kommt grundsätzlich in einer Jakobsmuschel und nicht in einem Nest daher.
In Frankreich sind es allerdings die von Rom zurückkehrenden Glocken, die die Ostereier im Garten verstecken. Gut, dass hier im Haus alle deutsch sind und so der Hase also tätig werden konnte. (Erklärung des französisch-deutschen Nachbarjungen.)
In diesem Sinne: [...]

Samstag, April 11th, 2009

Café du Port,
Perros-Guirec.
Der Tag,
der so beginnt,
kann kein
schlechter sein.