Tschüss Kopf. Tschüss Verstand. Ihr könnt später wiederkommen.

Blog archives for März, 2008


Archive for März, 2008

Freitag, März 28th, 2008

“Jetzt sind die Sahnestücke weg, jetzt gibt’s Sandkuchen!”
(Owe, Bruder der 36-jährigen, zu verkuppelnden Ilka, in der ARD-Show “Ich weiß, wer gut für dich ist“)

Mittwoch, März 26th, 2008

Die Bretonen sind ein erstaunliches Völkchen. Sie halten ihre Kultur stolz hoch, bestehen auf zweisprachige Orts- und Straßenschilder und spucken am 14. Juli, dem französischen Nationalfeiertag, verächtlich auf den Boden - denn sie sind Bretonen, keine Franzosen.Eines der erstaunlichsten Gewohnheiten dieses Volkes durfte ich jetzt miterleben: ein Fest-Noz.
Ort des Geschehens: eine schmucklose Mehrzweckhalle in Prat [...]

Mittwoch, März 26th, 2008

Heute an der Supermarktkasse. Hinter mir ist eine wohl türkischstämmige Mutter mit ihrer Tochter dran. Die Tochter muss niesen. Sagt die Kassiererin: “Çok yaşa [tschok jascha] - so ähnlich sagt man doch auf Türkisch für ‘Gesundheit’, oder?!” Sowohl das Mädchen als auch die Mutter waren an der Stelle zu verdattert, um so etwas wie “danke” [...]

Mittwoch, März 26th, 2008

Einer der vielen tausend Gründe dafür, nach Frankreich zu reisen und dabei sogar durch das verhasste Land zu fahren, ist, dass es wohl in keinem anderen Land der Welt eine so große Vielfalt von Erdbeerkeksen gibt. Man muss sie einfach kaufen!

Sonntag, März 23rd, 2008

Lange hatte ich mit mir gerungen und hin- und hergehadert, ob ich über Ostern doch noch wegfahren sollte. Donnerstag voraussichtlich um 17 Uhr Dienstschluss, Dienstag um 10 Uhr nächster Dienstbeginn… Das war ganz schön viel Zeit. Als dann auch noch der Dienstag mein freier Tag wurde, hatte ich nur noch wenige Contra-Argumente. Außer: Das Auto [...]

Samstag, März 22nd, 2008

“Es geht mir auf’n Keks, das Leben unterwegs” singt Herbert Grönemeyer in seinem Lied “Unterwegs”. Oh nein, Hörbie, du irrst! Man kann durchaus 1050 Kilometer unterwegs mit dem Auto in die Bretagne sein und sich die Zeit am Steuer höchst abwechslungsreich gestalten!In Belgien ist man - wie ich schon ein-, zweimal bemerkt habe - ohnehin [...]

Dienstag, März 18th, 2008

“Manchmal ist schweigen besser als reden, das wissen Fußball-Fans”, sagt Johannes B. angesichts der singenden, schwarz-gelben Wand im Westfalen-Signal-Iduna-Stadion-Park. Stimmt, Johannes, also halt auch mal eben den Babbel. Es kriecht nämlich gerade die Gänsehaut aus dem Fernseher raus auf die Couch: “You’ll never walk alone!”
+++
Hab ersatzweise die Tupperware-Bananenaufbewahrungs-Plastikbox rausgesucht. Maskottchen!

Montag, März 17th, 2008

Ja, so sieht es aus, das fertig eingerichtete Weblog aus Basis des deutschen Wordpress. Sie können alles anpassen, erweitern und umbauen. Sie erhalten vollen Zugriff auf Plugins, Themes und Wordpress selbst. Dazu haben Sie Zugriff per FTP, SCP und PHPmyAdmin. Von Ihrem Blog werden täglich Sicherungen durchgeführt, von den Datenbanken sogar zweimal täglich. Damit Sie [...]

Montag, März 17th, 2008

Über Geschmack lässt sich nicht streiten - Neben den bereits vorhandenen Themes haben Sie natürlich alle Möglichkeiten die Themes zu verändern, zu löschen neue hinzuzufügen oder anzupassen. Zur Inspiration empfehle ich folgende Quellen für Wordpressthemes:

100 schöne Wordpressthemes 
der deutsche Themepool für Wordpress
der englische Themepool für Wordpress
Themes für Wordpress im Serviceblog

Montag, März 17th, 2008

Das fertig eingerichtete Weblog auf Basis von Wordpress besteht aus der deutschen Version von Wordpress und einigen ausgesuchten Plugins. Natürlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit eigene Plugins einzubinden oder vorhandene zu entfernen. Die installierten Plugins finden Sie in der Seitenleiste.