Tschüss Kopf. Tschüss Verstand. Ihr könnt später wiederkommen.

Blog archives for April, 2007


Archive for April, 2007

Montag, April 30th, 2007

Da komme ich heute von der Arbeit nach Hause und habe noch im Zug unter der Überschrift “Nazi-Alarm am Mayday” in der taz über den größten bundesweiten Neonazi-Aufmarsch seit Jahren in Dortmund taz gelesen. Laufe ich durch den Bahnhof und denke: “Oh, nettes Empfangskommittee! Aber was machen denn die ganzen Polizisten hier?”Laufe weiter auf den [...]

Montag, April 30th, 2007

Gespräche, die es nur im Pott gibt. Neulich an der Supermarktkasse. Der junge Mann hinter mir wird von der Kassiererin mit freundlichem Grinsen gegrüßt; die beiden kennen sich augenscheinlich. Es entspinnt sich folgender Dialog. Er: “Hi! Wie geht’s?” Sie: “Gut. Und dir?” “Schlecht.” “So siehst du auch aus.” “Ja, ne? Ich hab mich gestern im [...]

Montag, April 30th, 2007

Da waren auch Tage, die man am besten am Kanal aushielt (Nein. Nicht zum Rumlungern. Die Antrags-Unterlagen war selbstredend dabei!). Der Pott kocht hier eigentlich noch am schönsten. Hunde dackelten an der Böschung herum. Ruderer vom benachbarten Leistungs-Zentrum rissen sich auf dem Wasser am Riemen. Kleine Mädchen sprangen mutprobenhaftvon Kanalbrücken. Größere Mädchen kalberten mit halbstarken [...]

Montag, April 30th, 2007

… sei hier nur durch ein paar aussagekräftige Fotos dokumentiert. Der Abend zum Beispiel, als es gar nicht abkühlen wollte.

Montag, April 30th, 2007

Sie haben jetzt ein Ende, die Mails, bei denen im Betreff steht “gemeinsamer Antrag”, “Version 28.04.”, “aktuelle Fassung mit D8″, zuletzt auch “Der Fortschritt ist eine Schnecke” oder ganz zum Schluss “Der Antrag ist fertig!” Heute ging er jedenfalls auf die Reise, unser Beitrag zum Beschluss Nr. 1720/2006/EG des Europäischen Parlaments und des Rates.Es kommen [...]

Dienstag, April 24th, 2007

Am liebsten sind mir eigentlich die Tage, an denen rund um die Bergische Universität Wuppertal die Ampeln schon ausgeschaltet sind und das tagsüber bis auf den letzten Tag vollgeparkte Parkhaus leerer war als Trappatonis Flaschenregal, wenn man nach Hause fährt. EU-Projekte zu stellen ist anstrengend, aber es generiert - jenseits der Zehn-Stunden-Marke innerhalb der Büromauern [...]

Sonntag, April 15th, 2007

Als ich heute nach Hause kam, blinkte mir mein Anrufbeantworter nachrichtenmeldend entgegen. “Ah!”, denke ich, “das ist bestimmt dein Herr Vater, der die ordnungsgemäße Rückkehr aus dem Urlaub vermeldet!” Ein wenig stutze ich, denn der AB bedeutet mir diesmal nicht: “1 neue Nachricht”, sondern: “Anrufbeantworter ist voll! Bitte Einträge löschen!” Nanu?! Ich hab doch nie [...]

Mittwoch, April 11th, 2007

Abends nach 21 Uhr durch die Straßen fahren und denken: “Hä?! Warum laufen denn noch so viele Leute draußen rum?” und erst zwei Ecken weiter merken: “Ach so. Es ist Frühling. Deswegen!” Fast verständlich, dass heute ein Studi sagte: “Ich hasse stickige Seminarräume. Ich kann und will mich dadrin nicht konzentrieren.” Nee, ist klar. Nicht [...]

Montag, April 9th, 2007

Das war’s dann wohl mal wieder. Der Abschiedsschmerz ging nicht über das Maß einer kleinen Schramme hinaus - Pfingsten die nächste Reise in die Bretagne ist ja auch nicht mehr weit.Die Rückreise war eine dreiteilige Tour durch europäische Eisenbahnbaukunst. Zunächst: In Rennes in den TGV (Foto 2) und nonstop ab nach Paris-Montparnasse. Transfer quer durch [...]

Sonntag, April 8th, 2007

Klar, man kann einen massiven Eichenholzsarg nehmen, Hunderte von Euros teuren Grabgestecken nehmen, einen Pastor salbungsvolle Worte reden lassen und mit Sack und Pack über den Friedhof ziehen.Man kann aber auch bretonisch beerdigen. Und das geht so:Man trommele die gesamte Verwandtschaft sowie alle zu der Zeit in der Gegend urlaubenden Freunde zusammen. Checke dann, wenn [...]